S O   H I G H

Der Morgen danach… man hat sich hingegeben, den Versuchungen, den kurzen Kicks, auch wenn man doch eigentlich weiß, dass ein Pflaster keine Schusswunde heilen kann. Die Shots in ihm sind wie aus einem Revolver. Dachte er am Vortag noch, dies sei ein Match made in heaven, fühlt es sich nun an, als hätte die Hölle auch mitgemischt. DARI war „So high“ und ist abgestürzt, wie einst der Engel. So entstand ein Lovesong mit einem gefährlichen Undertone. „So high“ ist kühler Neo-Soul, DARIs rauchige Stimme transportiert die Ekstase der Vornacht und stellt den lebendigen Gegenpol zu Sounds aus Nullen und Einsen. Doch nun erwacht die Skyline und er muss in Bewegung bleiben. Vergessen, oder verdrängt, sind die Lippenbekenntnisse, die so einfach gesagt werden konnten. „Ich bleibe für immer bei Dir“ sagte er gestern Nacht, nun schließt er leise die Zimmertür hinter sich und verschwindet.